Veranstaltungen

Oktober
Mittwoch

Singapore Mediation Convention und Abschlussvereinbarungen in der Mediation

AK Mediation
Beginn 18.30 Ende 20.30 Ort Berlin

Die Abschlussvereinbarung wird oft als Krönungsakt der Mediation bezeichnet. Mit ihr geben die Beteiligten ihr Einvernehmen bekannt, dass der Konflikt beigelegt ist. Erleichterung macht sich breit, die Mediation ist beendet, der soziale Konflikt ist befriedet und die sozialen Bande sind gefestigt.

Der Weg dahin ist abgesehen von dem mediatorischen Handwerkszeug von einigen juristischen Fragestellungen zur Anerkennung und Vollstreckung geprägt. Bereits die im Mai 2008 in Kraft getretene EU-Mediationsrichtlinie hat dazu Impulse für das Mediationsgesetz gegeben. Nun gibt es auf der internationalen Bühne eine weitere Entwicklung, die vielleicht ähnliche Anregungen verspricht, nämlich die Singapore Mediation Convention. Im Rahmen eines Impulsvortrages soll ausgelotet werden, mit welchen konkreten Anregungen wir in Deutschland durch die Konvention rechnen können und welche der darin aufgeworfenen Fragestellungen für unsere Praxis als Mediator*innen bedeutsam sind.

 

Referent:

Christoph C. Paul ist Rechtsanwalt und Notar a.D. in Berlin und seit vielen Jahren als Mediator tätig, vornehmlich in den Bereichen Familie, Erbe und Gesellschafterkonflikten. Er ist im Board of Advisors von PracticeForte in Singapur und Schirmherr des gemeinnützigen Vereins MiKK e.V., Internationales Mediationszentrum für Familienkonflikte und Kindesentführungen.

Website: www.paul-partner.eu 

Um vorherige Anmeldung unter ak-mediation@berliner-anwaltsverein.de wird freundlich gebeten.